Fandom


Diese Kunststoff-Ionomere, die über Transparenz, Steifigkeit und einen niedrigen Schmelzpunkt verfügen, werden von Dupont de Nemour produziert.

Sie enthalten in Ihrer Molekülkette Metallionen und bestehen dadurch neben kristallinen und amorphen Strukturen auch aus -durch die Ionen ermöglichte- Vernetzungspunkte. Um die Siegeleigenschaften von Kunststoffen zu verbessern, senkt man den Schmelzpunkt, indem der Anteil an Comonomeren wie Okten, Buten oder Vinylacetat (VA) im Polymer erhöht wird. Surlyn® wird oft als Siegelmedium angewendet, kann aber auch wie z.B. LDPE, PA und mPE (Kunststoffe mit ähnlichem Schmelzpunkt aber unterschiedlicher Steifigkeit) extrudiert werden.

Die Dehnbarkeit der Verbundfolie ist durch die Dehnbarkeit des härtesten und sprödesten der beteiligten Materialien (meist PA oder EVOH) begrenzt und damit geringer,

als die des Siegelmediums.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.